Golden Chlorella reguliert den Zucker- und Cholesterinspiegel

Golden Chlorella besitzt die Eigenschaft, Cholesterinspiegel und Blutdruck zu senken, die bei erhöhten Werten zu Herz-Kreislauf-Problemen und Arteriosklerose (Verhärtung und Verdickung der Gefässwände) führen können. Es kann auch zur Vorbeugung von Hyperlipidämie und Atherosklerose eingesetzt werden.

Verschiedene Studien mit Tieren haben gezeigt, dass Chlorella die Aufnahme von gesättigten und Transfettsäuren verhindern kann. Golden Chlorella senkt den Triglycerid- und LDL-Cholesterinspiegel (Low Density Lipoprotein, «schlechtes» Cholesterin) und verbessert das Verhältnis zwischen Gesamtcholesterin und «gutem» HDL-Cholesterin, das als Risikoindikator für koronare Herzkrankheiten dient.

In Japan haben Studien am Menschen gezeigt, dass Chlorella einen signifikanten Rückgang des Anteils an Körperfett, Gesamtcholesterin und «schnellem» Zucker bewirkt.

Die Eigenschaft, durch eine Regulierung in der Leber das Insulinsignal zu aktivieren und den Cholesterinstoffwechsel zu erhöhen, könnte die hypoglykämischen Charakteristiken von Chlorella erklären.

Im Jahr 2006 zeigten Forscher auf, dass Chlorella den Blutzucker senkt, indem sie die Aufnahme durch die Leber verbessert. Und im Jahr 2009 gelang Lee im Versuch an Ratten der Nachweis, dass Chlorella den Blutzuckerspiegel wirksam reguliert und damit eine Insulinresistenz verhindern könnte. Diese Ergebnisse entsprechen denjenigen von Mizoguchi, der im Jahr 2008 an Menschen nachgewiesen hat, dass Chlorella das Insulinsignal aktivieren kann und so die Freisetzung von Blutzucker zu senken vermag. Die hypoglykämische Aktivität von Chlorella ist dem Chlorella-Wachstumsfaktor (Chlorella Growth Factor, CGF) zu verdanken, der in der Mikroalge vorhanden ist.

Die Chlorella-Mikroalge hemmt in vitro auch die Bildung von fortgeschrittenen Glykierungsendprodukten (Advanced Glycation End Products, AGE), komplexen Zuckern, die zur Entstehung von Krankheiten wie Diabetes und Arterioskelorese führen.

Wie viel Chlorella soll man nehmen, um beim Cholesterinspiegel zu helfen?

 

Im Jahr 2009 präsentierte Randall Marchant an der «American Academy of Anti-Aging Medicine Conference» die Ergebnisse seiner Chlorella-Forschung und den Einfluss auf das metabolische Syndrom. Er zeigte auf, dass «eine tägliche Einnahme von Chlorella dazu beiträgt, Körperfett, Blutdruck, Gesamtcholesterin und Zucker auf einem gesunden Niveau zu halten».

Dyslipidämie ist eine Störung, die in Zusammenhang mit einer zu fettreichen Ernährung steht. Chlorella kann das Risiko von Atherosklerose und koronaren Herzkrankheiten senken.

Wir empfehlen, täglich 10g Golden Chlorella zu verwenden, um die Wirkung auf den Körper zu spüren.

Leave your thought