Alver Golden Chlorella CEO Mine Uran Interview Food Blogger Food Zurich Avieta Claessens Photography

Alver Golden Chlorella CEO Mine Uran im Gespräch mit Bloggerin Myriam

Events sind immer eine fantastische Gelegenheit, sich zu treffen. An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen bedanken, die unserer Einladung zu Food Zurich gefolgt sind! Wir haben unser gemeinsames Abendessen bei tibits sehr genossen. Bravo an Reto Frei und sein Team für das köstliche Menü mit Algen, das sie speziell für diesen Anlass gezaubert haben!

Bevor es jedoch zum Dinner im wunderschönen Flower Room des tibits Bistrots ging, hat Myriam von petit-grain-de-blog kurz Mine Uran, Alver Co-Founder & CEO, interviewet. Hier ist das  Transkript der Unterhaltung:

1.) Mine, Sie sind eine der Gründerinnen von Alver und können auf eine über 20-jährige Karriere in der Proteinforschung zurückblicken. Was fasziniert Sie so sehr an Proteinen?

Proteine sind die wirklich wichtigen Bausteine unseres Körpers und unserer Ernährung. Sie sind komplex und faszinierend zugleich. Ein Protein ist nicht wie ein anderes. Proteine bestehen aus 12 Aminosäuren. Diese Aminosäuren sind unterschiedlich in verschiedenen Proteinen und alle haben unterschiedliche Funktionen. Es ist die Wichtigkeit für die menschliche Ernährung und die Komplexität der Proteine, die mich seit jeher fasziniert.

2.) Sie haben entschlossen, sich mit Alver selbständig zu machen und Unternehmerin zu werden. Wie haben Sie diesen Wandel erlebt und hat sich etwas Grundlegendes in Ihrem Leben verändert?

*Lacht* Ja, sehr viel ist anders! Es gibt keine anderen Abteilungen, man ist allein mit seinem Partner. Als wir anfingen, waren wir nur zu zweit. Es gibt keine Marketingabteilung, keine Produktmanagementabteilung, keine Personalabteilung, keine Rechtsabteilung… also muss man wirklich alles selbst machen. Aber zuerst muss man lernen, über all diese Dinge und auch sich selbst. Es ist eine faszinierende Reise. Sehr aufregend. Ich liebe all die Erfahrungen der letzten zweieinhalb Jahre wirklich sehr.

3.) Alver hat sich auf Produkte mit veganem Protein spezialisiert, vorrangig auf Basis der Mikroalge Golden Chlorella, Sie bieten jedoch unter anderen auch Produkte mit Protein aus Mungbohnen und Erbsen an. Ist das die Zukunft von Alver: Diversifizierung des Portfolios und Suche nach immer mehr pflanzlichen Proteinressourcen?

Alver ist ein Hersteller proteinreicher veganer Lebensmittel. Die Idee ist, rein pflanzliche Produkte anzubieten. So lange es sich also nicht um tierisches Protein sondern pflanzliches handelt, ist es für uns wert, es zu erforschen und auf den Markt zu bringen. Wir haben mit Chlorella begonnen, weil es das nachhaltigste Produkt ist. Auf dem Weg zur Herstellung der Produkte in unserem Sortiment, wie unsere fantastische Protein Pasta beispielsweise, haben wir festgestellt, dass wir eine andere Art Protein brauchen, um die Nährwerte auszugleichen. So kam es, dass wir unseren Nudeln auch Protein aus Mungbohnen zugefügt haben…

Herzlichen Dank an Myriam (www.petit_grain_de_blog.com), dass sie sich Zeit genommen hat, mit Mine zu sprechen, und an Avieta Claessens (www.avietaclaessens.com) für das schöne Foto.

Alle Alver Produkte, Informationen zu Inhaltsstoffen und Nährwerten sowie Rezeptideen für vegane und vegetarische Gerichte mit Alver Golden Chlorella, Golden Bean und Golden Pea gibt es hier >>>.

Medienanfragen für Interviews mit Mine Uran oder Majbritt Byskov-Bridges bitte an media@alver.ch richten.

Leave your thought